das Bürgerhaus Nennigkofen

Das Bürgerhaus Nennigkofen wurde im 18. Jahrhundert (das genaue Baujahr ist leider nicht bekannt) als sogenanntes Hochstudhaus erbaut. Der östliche Teil des Hauses wurde ökonomisch genutzt, der westliche Teil diente als Wohnraum. Bewohnt wurde das Bürgerhaus bis 1977. Mitte der 80er Jahre wurde das Gebäude von der Einwohnergemeinde Nennigkofen übernommen und 1987 umfassend renoviert. Seit diesem Zeitpunkt steht das Haus unter Denkmalschutz. 1988-2016 wurde der Westteil als Arztpraxis genutzt. Der Ostteil diente als Gemeinderaum für Anlässe. Der kleine Raum im unteren Teil wurde als Sitzungsbüro und, bis zur Zentralisierung der Zivilstandsämter, sogar als Zivilstandszimmer für Trauungen genutzt.

Dank ein paar baulichen Anpassungen und sanften Auffrischungen, kann seit April 2018 Andrea Häberle mit Acromio den Ostteil des Bürgerhauses als Praxis-, Trainings- und Wohnraum nutzen. Im Westteil befindet sich die Kita Zaubertruckli.

 

Gewinnen Sie einen ersten Einblick in der Galerie.

© 2018 by Acromio | Fotos und Logo by Noemi Tirro Fotografie & Design